Aktuelle Nachrichten

Öffnungszeiten IPA-Heim Weihnachten

Geänderte Öffnungszeiten IPA-Heim Weihnachten 2018  Weiterlesen …

Nächste Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Närrischer Kappenabend im IPA-Heim

Beim „Närrischen Kappenabend“ der International Police Association (IPA) unter­brei­tete Moderator Roland Kral im IPA-Heim Speyer den närrischen Polizistinnen und Polizisten der Verbindungsstelle Speyer am Samstagabend in einer kurzweiligen Narrenshow einen bunten närrischen Mix aus flotten Tänzen, lustiger Aufführungen und unterhaltsamer Bütt.

Zum Auftakt läutete IPA-Protokollerin Elvira Bissel in ihrem Jahresbericht über das Vereinsgeschehen den ersten Angriff auf die Lachmuskeln ein. Danach marschierte eine Abordnung der „Heidelberg & District pipes and Drums“ (hdpd)  unter Leitung von IPA-Mitglied Michael Köster im IPA-Heim ein. Mit ihren lautstarken Dudelsäcken brachten die acht Schottenröcke gleich zu Beginn den richtigen Schwung in den proppenvollen Saal. Das begeisterte Publikum ließ die Dudelsackpfeifer erst nach mehreren Zugaben ausmarschieren und bedankte sich für den eindrucksvollen Auftritt mit stehenden Beifallsstürmen. 

Die  „Kannibalen“ Thomas Betz, Peter Curasch, Horst Hyzorek, Reinhard Trost, Joachim Mikosch und Kurt Mistler heizten jetzt die Stimmung  im Saal mit wilden Tänzen um die im Kochtopf garende Forschungsreisende (Elvira Bissel) vollends bis zum Siedepunkt an. Anschließend zog Roland Kral als „eine Frau, die sich mit Männern auskennt“  zur Begeisterung des weiblichen Publikums nach allen Regeln der Kunst über die Männerwelt her.

Kerstin Mikosch, Elke Benz, Andrea Rotter, Reinhard Trost und Thomas Betz bezauberten danach das Narrenvolk mit einer einfallsreichen Darbietung als „Rockfrösche“. Im Anschluss bestätigten sich Heinz und Traudel Breth mit ihrer witzigen Bütt als „Hausmeister „Schorsch und „Putzfrau Liesbeth“ wieder als Aktivposten innerhalb der närrischen Polizistenfasnacht. Die „Big Bamboo“ (Birgit, Kerstin und Joachim Mikosch, Petra und Thomas Betz, Elvira Bissel, Andrea Rotter, Elke Benz und Michael Krzyzanowski) setzten mit Schwarzlichteffekt den optischen Glanzpunkt des Abends und verzückte das Publikum mit einer leuchtenden kunstvollen Aufführung.

Nach einer kurzen Tanzeinlage brausten die „Bikerbräute“ Petra Betz, Elke Benz, Kerstin und Birgit Mikosch, Elvira Bissel, Beate Hyzorek sowie Andrea Rotter lautstark auf heißen Maschinen ins IPA-Heim und legten anschließend einen fetzigen Frauentanz auf die Bühne. Das ekstatische Narrenvolk ließ die heißen Lederbräute erst nach einer Zugabe ziehen. Zum Ende präsentierte Prof. Gisela Febel endlich das mit Spannung erwartete Ergebnis einer  hochinteressanten wissenschaftlichen Studie über das unterschiedliche Duschverhalten von Männern und Frauen. Als „weibliche Versuchspersonen“ dienten hierzu Horst Hyzorek, Reinhard Trost und Michael Krzyzanowski. Den Gegenpart bildeten die „männlichen Versuchspersonen“ Birgit und Kerstin Mikosch sowie Petra Betz. Diese urkomische Bühnenpräsentation trieb dem närrischen Publikum die Tränen in die Augen. 

Beim großen Finale brachten die Stargäste „Roberto Blanco“ (Horst Hyzorek), Wencke Myhre (Elvira Bissel), „Peter Alexander“ (Thomas Betz) „Elvis Presley“ (Joachim Mikosch) und „Marianne Rosenberg“ (Kerstin Mikosch) zusammen mit allen Akteure des Abends  den Saal zum Beben. In den Stimmungsrunden sorgte Alleinunterhalter Frank Waibel mit schwungvollen Schunkelrunden und flotten Tanzeinlagen dafür, dass das Publikum während der tosenden dreistündigen Narrenfahrt die Glieder lockern konnte.

Zurück